Philips Sagitta BD 363 A

Philips Sagitta BD 363 A

Super aus dem Jahr 1956
Langwelle, Mittelwelle, Kurzwelle und UKW
9 FM-Kreise, davon 2 veränderbar durch C
7 AM-Kreise, davon 2 veränderbar durch C
bestückt mit 7 Röhren:
ECC85 = FM-Vorstufe
ECC85 = selbstschwingende FM-Mischstufe
ECH81 = AM-Oszillator
ECH81 = 1. FM-ZF Stufe / AM-Mischstufe, geregelt
EF89 = 2. FM-ZF Stufe / AM-ZF Stufe, geregelt
EABC80 = AM-Demodulator
EABC80 = FM-Demodulator
EABC80 = NF-Vorstufe
EL84 = NF-Endstufe 4 Watt
EM80 = Abstimmanzeige
EZ80 = Einweggleichrichter
Zwischenfrequenz 460 kHz für AM, 10,7MHz für FM
Ferritstabantenne (Ferroceptor) für Mittelwelle und Langwelle
permanent-dynamischer Oval-Lautsprecher
stufenlos regelbare Tonblende
Klangtasten für Jazz, Konzert und Sprache
Anschlüsse für Hochantenne, Erde, UKW-Dipol, Lautsprecher und Tonabnehmer
Betrieb am Wechselstromnetz umschaltbar 127/220 Volt 50 Watt
handverdrahteter Aufbau auf Stahlblechchassis
Holzgehäuse mit Kunststoffeinsatz an der Frontseite
Abmessungen 432 x 262 x 193 mm, Gewicht 5,5kg
Neupreis: DM 264.-
Schaltplan

Im Netzteil wird ein Spartransformator verwendet. Obwohl es sich um ein reines Wechselstromgerät handelt, liegt hier, bei "richtiger" Polung des Netzsteckers die volle Netzspannung am Chassis. Besonders bei unrestaurierten Geräten kann diese Spannung durch defekte Kondensatoren auch an Antennen- und Erdbuchse anliegen.